Ein Abend mit Jens Böttcher & dem Orchester des himmlischen Friedens

Eine Konzert-Lesung am 12.09.2020, 19 Uhr im Baumhaus Friedrichsbrunn

Am 12. September 2020 ist der Hamburger Singer-Songwriter Jens Böttcher mit seiner Band im Baumhaus Friedrichsbrunn zu Gast. Es erwartet Sie ein Abend voller authentischer, tiefgründiger, humorvoller und poetischer Momente.

Jens Böttcher ist Musiker, Schriftsteller und Fernsehschaffender (Extra3, Tiefsehtauchen) und gilt als überaus eigenwilliger und tiefsinniger Poet und Überlebens-Künstler, dessen Musik, CDs, Lesungen und Bücher die Herzen und die Seelen der Hörerinnen und Leser immer wieder tief berühren. Sein aktueller Roman „Der Tag, an dem Gott nicht mehr Gott heißen wollte“ ist überall im Handel erhältlich - ebenso sein jüngstes musikalisches Werk “VI: Haben oder Sein“

Böttcher singt und schreibt in seinen Liedern und Büchern über das Leben als spirituelle Reise, die Abenteuer des Menschseins und die Triumphe und Tragödien der Liebe in all ihren Erscheinungsformen. Das alles ist hier durchtränkt von Glauben, Hoffnung und immer auch einer Spur authentischer Melancholie. In allem: Die Botschaft der Liebe als leitendes und uns alle verbindendes Licht, das auf Gnade, Vergebung und Mitgefühl weist, statt auf Rechthaberei und Leistungsdenken.

Begleitet wird Böttcher wieder vom „Orchester des himmlischen Friedens“, dessen Kern seine Freunde Henry Sperling und Karsten Deutschmann bilden, beide Multi-Instrumentalisten und selbst ausdrucksstarke und facettenreiche Künstler. Sie erwartet ein bewegender Abend mit viel Unplugged-Musik, tiefen Gedanken – und Humor (schließlich stecken Böttcher, Sperling und Deutschmann auch hinter der erfolgreichen Miniserie „Neulich im Bundestag“ [Extra 3/NDR/ARD], in der unsere Politiker liebevoll-absurd neu-synchronisiert und auf die Schippe genommen werden).

Der Abend beginnt 19 Uhr im Baumhaus Friedrichsbrunn (Klobenberg 7, 06502 Thale). Die Karten kosten 20 €. Bitte reservieren Sie im Vorfeld unter info@theaterlandschafft.de

Die Konzert-Lesung findet coronabedingt unter freiem Himmel statt. Bitte bringen Sie Schirme mit, falls es regnen sollte.