Abendmahl

10.07.2021

zu Hause

Gemeinschaft, Zuspruch, Wegzehrung, ein Stück Himmel auf Erden, Erinnerung, Stärkung – das Abendmahl hat viele Facetten. Es wird im Gottesdienst gefeiert, an besonderen Festtagen genauso wie auch an den Sonntagen zwischendurch. Oder man feiert es zu Hause: „In den Häusern hielten sie die Feier des Brotbrechens. Voller Freude und in aufrichtiger Herzlichkeit aßen sie miteinander das Mahl.“ (Apostelgeschichte Kapitel 2, Vers 46).

Sogenannte Hausabendmahle haben eine lange Tradition. Am Anfang kostet es bestimmt etwas Überwindung, aber vielleicht haben Sie ja dennoch Interesse. Dann komme ich gerne zu Ihnen, bringe Brot und Saft mit, und wir feiern Abendmahl in einem kleinen Rahmen. Wenn es die geltenden Regeln zulassen, können Sie auch noch jemanden dazu einladen.
Meine Kontaktdaten für eine Terminverabredung finden Sie auf der Rückseite der Kirchlichen Nachrichten.

Pfrn. Saskia Lieske